04. September 2020 · Kommentare deaktiviert für Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für 1. Gauvorstand Rudi Dietz · Kategorien: Donaugau

In einer feierlichen Stunde im Landratsamt Pfaffenhofen erhielt uns erster Gauvorstand Rudi Dietz aus der Hand des Landtagsabgeordneten Karl Straub das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten überreicht. Die Laudatio hielt der Landrat des Landkreises Pfaffenhofen, Albert Gürtner.

Er sagte: „Seit 1994 gibt es das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Personen, die eine herausragende Tätigkeit liefern.  Für Ihren überdurchschnittlichen ehrenamtlichen Einsatz in Kommune, Stadt, Landkreis und Verein ohne finanzielle Gegenleistung gibt es den Dank vom Bayerischen Ministerpräsidenten und von allen Bürgern. Es ist wichtig, dass diese Arbeit herausgehoben wird.“

Dass Rudis ehrenamtlicher Einsatz herausragend war und ist, daran gibt`s keinen Zweifel:

1980 – 1992         12 J.    Jugendleiter im Trachtenverein Mailing

1989 – 2001         12 J.    Pressewart im Donaugau-Trachtenverband

1992 – 2001            9 J.   Schriftführer im Donaugau-Trachtenverband

2001 – 2004            3 J.   2. Gauvorstand im Donaugau-Trachtenverband

2004 – heute         16 J.  1. Gauvorstand im Donaugau-Trachtenverband

2014 – heute           6 J.  2. Schriftführer im Bayerischen Trachtenverband

Zusätzlich ist er seit 2013 Kassier im Trachtenverein Mailing und spielt auch noch Theater.           

Der Landrat übergab nach der Laudatio die Urkunde, vom Landtagsabgeordneten Karl Straub wurde ihm die Ehrennadel überreicht und vom 2. Bürgermeister Franz Rothmeier von Münchsmünster gab es Wein und Obst.

Begleitet wurde Rudi von Theresa, von Tanja Schorer-Dremel, Mitglied des Bayerischen Landtags, von Petra Rupp vom Trachtenverein Enzian Mailing-Feldkirchen, sowie vom 2. Gauvorstand Martin Rupprecht mit Frau Christa.

Liaba Rudi, a herzlich Vergelts Gott  für Dein außerordentlichen Einsatz für unser Trachtensach!    

 

Übergabe durch den Landrat

 

v.l.n.r. Landrat Albert Gürtner, Rudi Dietz, Franz Rothmeier, 2. Bürgermeister von Münchsmünster, MdL Tanja Schorer-Dremel, MdL Karl Straub

 

v.l.n.r. 2. Gauvorstand Martin Rupprecht und seine Frau Christa, Franz Rothmeier, 2. Bgm. Münchsmünster, Rudi Dietz und seine Frau Theresa, Landrat Albert Gürtner, MdL Tanja Schorer-Dremel, 1. Vorstand TV Mailing Petra Rupp

24. August 2020 · Kommentare deaktiviert für Plattlprobe und „Kellerfest dahoam“ in Kipfenberg · Kategorien: Donaugau

Spontan trafen sich einige Plattler und ihre Dirndl zur ersten Probe nach der Corona-Pause im Garten der Trachtenhütte in Kipfenberg.

Weiterlesen »

07. August 2020 · Kommentare deaktiviert für Grußwort des Gauvorstandes zum abgesagten Gaufest am 12./13. September 2020 in Eichstätt · Kategorien: Donaugau

Leider kann ja unser Gaufest in Verbindung mit dem 99-jährigen Gründungsjubiläum des TV Eichstätt nicht stattfinden.

Unser Gauvorstand Rudi Dietz hätt scho a scheene Ansprach fertig ghabt. Und des hätt` er gsagt:

 

Weiterlesen »

03. August 2020 · Kommentare deaktiviert für Sommer in der Stadt – D´Gauvolkstanzgruppn in Minga · Kategorien: Donaugau, Volkstanz

Am Sonntag, den 2. August 2020 fuhr die Gauvolkstanzgruppe nach München um dort am Wittelsbacher Platz für Unterhaltung zu sorgen.

Leider war es anfänglich ziemlich regnerisch, aber zum Glück hellte es nachmittags auf.  Weiterlesen »

29. Juli 2020 · Kommentare deaktiviert für 99 Jahre D`Altmühler Eichstätt – leider ohne großes Gaufest! · Kategorien: Donaugau, Vereinsveranstaltung

Leider ist es in diesem Jahr nicht möglich das 99jährige Jubiläum verbunden mit dem Donaugau Trachtenfest zu feiern.

Auch in Eichstätt und somit auch im Donaugau kann heuer kein großer Festzug, Festgottesdienst und alles was sonst noch zu einem großen Trachtenfest dazu gehört, stattfinden.

Warum überhaupt 99 Jahre und was bedeutet das Logo??

Antworten dazu von Festleiter und 2. Vorstand Marco Enhuber unter:

99Jahre D`Altmühler Eichstätt ohne Gaufest

17. Juli 2020 · Kommentare deaktiviert für Endlich geht´s wieder los… · Kategorien: Schuhplatteln

Tanzmusik, Schläge auf den Oberschenkel und der ein oder andere Juchzer ertönen endlich wieder aus den Vereinsheimen im Donaugau.
Offene Fenster und ein ausreichender Abstand zwischen den Tänzen und Tänzerinnen – Das schreibt das Hygienekonzept vor.
Der Paartanz ist zwar zwischen fremden Personen noch nicht erlaubt, aber so macht auch die „Not“ erfinderisch. Beispielsweise den Volkstanz und Schuhplattler als Bayerischen Line Dance umchoreographieren. Den eigenen Ideen sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Weiterlesen »